Ein Projekt des
Frauenbund Bayern

Wenn’s international wird

Binationale Ehe: Dein Mann kommt nicht aus Deutschland

Kommt Dein Liebster nicht aus Deutschland, solltet Ihr vor der Hochzeit entscheiden und im Ehevertrag festlegen, welches Recht für Eure Ehe gelten soll. Entscheidet Ihr Euch gegen das deutsche Eherecht, ist es klug sich immer von einem Rechtsanwalt oder einer Rechtsanwältin beraten lassen, die auf internationales Familienrecht spezialisiert ist. Denn dann wisst Ihr genau, was für Eure Ehe gilt und was auf Euch im Falle einer Trennung zukommt.

Andere Länder, andere Sitten – Du heiratest im Ausland

Hochzeit in Las Vegas, hoch über den Dächern von Abu Dhabi oder am Strand in Thailand? Das ist sicher traumhaft schön, exotisch und extravagant. Aber wusstest Du, dass unter bestimmten Umständen dann das Ehegüterrecht des Landes angewendet wird, in dem Ihr heiratet? Und das unterscheidet sich oft deutlich von dem, was in Deutschland gilt. Tipp: Du solltest gemeinsam mit Deinem Mann im Ehevertrag festlegen, nach welchem Recht Ihr eure Ehe schließt. Dann erlebt Ihr im Nachhinein keine unliebsamen Überraschungen.

Du hast vor im Ausland zu heiraten? Oder ist Dein zukünftiger Mann Ausländer? Dann kommt nicht automatisch das deutsche Recht zur Anwendung. Was dann unbedingt in den Ehevertrag muss, findest Du hier.